Der andere Turm

Dieser Wehrturm auf der linken Uferseite des Guadalquivir liegt in Sevilla direkt neben der Stierkampfarena der Real Maestranza. Der Turm ist 36 Meter hoch. Er schützte den Übergang zum Arenal über einen Mauerteil, der ihn mit der Torre de la Plata (dem Silberturm) verband, beides Teile der Stadtmauern, die den Alcázar schützten. Der Turm besteht aus drei Teilen. Der erste, zwölfeckig, wurde zwischen 1220 und 1221 auf Anweisung des Almohaden-Gouverneurs von Sevilla, Abù I-Ulà errichtet.
 
Den zweiten, ebenfalls zwölfeckigen Teil, gab dann Peter I. der Grausame im 14. Jahrhundert in Auftrag. Den Abschluss bildet die runde Kuppel, die 1760 von dem Militäringenieur Sebastian Van der Borcht konzipiert wurde. 1931 wurde der Turm zum historisch-kulturellen Kulturgut erklärt. 

Wehrturm, der die Stadt vor den Invasoren schützte, die über den Guadalquivir auf Sevilla zustürmten.

Infos

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 9:30 bis 18:45 Uhr. Samstag und Sonntag: 10:30 bis 18:45 Uhr. An den Feiertagen: geschlossen. 

Eintrittspreis

Eintritt: 3€; 1,50 € Studenten, Kinder zwischen 6 und 14 Jahren, Senioren über 65 Jahren, Gruppen. Kostenlos für Kinder unter 6 Jahren und Besucher mit Behindertenausweis. Kostenloser Eintritt: Montag. Audioguide: 2 €

Telefon

954 22 24 19

Adresse

Paseo de Cristóbal Colón, s/n. Sevilla