Maestranza Theat

Compartir

Javascript is required to view this map.
Telefon: 
954 22 33 44
Adresse: 
Paseo de Cristóbal Colón, 22

Entworfen wurde das Teatro Maestranza von den Architekten Aurelio del Pozo und Luis Marín und befindet sich in einem der schönsten Teile der Stadt, neben dem Torre del Oro und in der Nähe vom Plaza de Toros de la Real Maestranza am Ufer des Flusses Guadalquivir. Es gilt als eines der besten Avantgarde-Theater in Spanien. Der Baubeginn des Gebäudes war am 10. Februar 1987.

Das Maestranza Theater wurde von Königin Sofia von Spanien am 2. Mai 1991 eingeweiht und einige Tage später, am 10. Mai, war die erste Aufführung bestehend aus einem lyrischen Konzert, in dem die führenden Persönlichkeiten der spanischen Opern Ende auftraten: Jaime Aragall, Teresa Berganza, Montserrat Caballé, José Carreras, Plácido Domingo, Alfredo Kraus, Pedro Lavirgen, Pilar Lorengar und Juan Pons.

Der Hauptsaal hat eine zylindrische Form mit einer Kapazität für 1800 Zuschauern, einer Kuppel von 47.20 Metern und einer Bühne von 18,9 mal 9,5 Metern. Der Zuschauerraum teilt sich in Parkett, zwei Terrassen, einen Balkon und Galerie.

Dank der veränderlichen Akustik können verschiedene Aufführungen repräsentiert werden, von Oper, klassischen Konzerten und Liederabenden, bis hin zu Flamenco, Ballett und Operetten.

Neben der Haupthalle enthält das Gebäude Räume für experimentelles Theater, Ausstellungen, Konferenzen und ein kulturelles Forschungszentrum. Erwähnenswert ist der Manuel García Raum, in dem Opern über kleinformatige Kameras gezeigt werden.

Außerdem ist das Teatro de la Maestranza Sitz des Real Orquesta Sinfónica (Sinfonieorchester), das sich regelmäßig nicht nur in Opernaufführungen beteiligt, sondern in der gesamten Saison eine intensive Konzertsaison entwickelt.